Die Schwarze Hofmännin

 

Ein Denkmal für Margarethe Renner, genannt "Die Schwarze Hofmännin".
Diese Arbeit steht in Heilbronn - Böckingen am historischen Dorfmittelpunkt
zwischen Bürgerhaus und altem Friedhof.

Mein großer Dank gilt Herrn Erwin Fuchs, Kulturbürgermeister der Stadt Heilbronn, a.D., dessen 
historische Recherche über die Schwarze Hofmännin einmalig und bis heute unübertroffen ist.
Er half mir entscheidend, ein Gefühl für diese bemerkenswerte Frau zu entwickeln und auch,
in schwerer Zeit, das Projekt bis zum Ende durch zu stehen.

 

 

 

 

 

   

Entstanden zwischen 1982 und 1986. Treuchtlinger Jurakalk. Ungefähre Maße ohne Sockel: 400 x 250 x 110 Zentimeter.
Gewicht der rohen Blöcke: 14.172 Kilogramm - Gewicht der fertigen Skulptur 7.000 Kilogramm

Skizzen und Addition

2009, 19. Juni, Übergabe von 6 Steinskulpturen an den "Weissen Ring", Böckingen.

2014, 18. Juni, wenigstens 3 Skulpturen von ihren Sockeln gestossen, 1 komplett zerstört: "Der Erstarrte".

zurück